Publiziert

28.1.2021

Date

Jan 28, 2021

Kategorie

Inhaltserstellung
360 Video

Category

Content Creation
360 video

Author

Gabriella Chihan Stanley

Leere Metropolen als immersive Erlebniswelten

Wir befinden uns nach wie vor inmitten einer Pandemie. Diese neue Realität hat unsere Verantwortlichkeiten bei der Arbeit, als Eltern und Betreuer und als Menschen miteinander verschmolzen – und das alles innerhalb der eigenen vier Wände unserer kleinen Stadtwohnung. Können immersive Technologien wie VR in einer Welt, in der wir uns auf die sozialen Medien fokussieren und Remote-Meetings einen großen Teil unserer Aufmerksamkeit einnehmen, die dringend benötigten Werkzeuge bieten, die wir brauchen, um ein Gleichgewicht zu finden?

Eltern sein während eines Lockdowns, ist schwer. Parentpreneurs während eines Lockdowns zu sein... nun ja …

Schon seit dem ersten Lockdown in Wien zieht der neue Alltag so schnell an uns vorbei, dass es sich fast wie eine Untertreibung anfühlt zu sagen, man würde alles mitbekommen. Von einem Tag auf den anderen habe ich begonnen von meiner Einzimmerwohnung aus zu arbeiten. Dafür musste erst einmal die gesamte Büroausrüstung umziehen. Und all das, während meine 3-jährige Tochter auf unbestimmte Zeit in der Wohnung bleiben würde.

Normalerweise würde ich spazieren gehen, um den Kopf wieder frei zu bekommen, wenn mir doch mal alles einfach zu viel wird. Persönlich mochte ich es etwa immer schon Gotteshäuser zu besuchen, weil sie in der Regel die ruhigsten Orte zum Nachdenken sind – vor allem in Städten. Unabhängig vom Glauben, repräsentieren sie für mich immer einen Ort, an dem sich Menschen ihre Grenzen eingestehen, ihre Herzen heilen, Vergebung suchen und annehmen.

Während eines Lockdowns auf unsere psychische Gesundheit zu achten, ist genauso wichtig, wie das Tragen einer Atemschutzmaske.

VR überwältigt

Erinnert euch an den ersten Lockdown. Ich bin mir sicher, dass introvertierte Stadtratten wie ich, die sich ein Home-Office mit ihrem Partner teilen und bei denen die Kinder täglich während der Arbeitszeit herumtollen immer auf der Suche nach einem (legalen) Ausweg sind – wenn auch nur für ein paar Minuten.

Genau so kam uns die Idee zu Empty Vienna 360. Mein Partner Axel und ich wollten einen Weg finden, diese von COVID-19 geschaffenen urbanen Inseln der Ruhe mit anderen zu teilen. Nicht nur, weil wir als Eltern, Unternehmer und Introvertierte wussten, wie sehr wir uns nach einer Festung der Einsamkeit sehnten. Wir wollten auch diesen einzigartigen Moment festhalten und Wien als menschenleere Metropole zeigen, ganz frei von Touristenmassen und in voller Pracht!

Immersive Technologien wie VR können uns helfen, uns wieder zu konzentrieren und im Jetzt zu bleiben.

Wir wollten allen die Chance geben, diesen urbanen Moment der totalen Ruhe zu erleben. Wir haben versucht alle Zuschauer dazu zu ermutigen, sich alle Zeit zu nehmen, die es braucht, um Details zu entdecken und einfach mal da zu sein. Besonders wichtig war uns kein Tempo vorzugeben. Also arbeiteten wir hart daran, alles zu verlangsamen und die Zuschauer von linearen Skripten zu befreien. Nicht zuletzt wollten wir, dass sich die Menschen auf die neuen Klänge der Stadt konzentrieren. Wie faszinierend war es doch, dass die Vögel fast umgehend die Stadt übernommen hatten! Nicht nur mit ihren Vogelgesängen, sondern auch mit ihren Taten. Wer das Video gesehen hat, weiß wovon ich spreche!  

Aus beruflicher Sicht sahen wir hier auch eine bedeutende Chance, den Einsatz von Virtual Reality für den Tourismus zu zeigen. Eine menschenleere Wiener Innenstadt schien ja bis vor kurzem ein Ding der Unmöglichkeit! Zugegebenermaßen hat sich vermutlich jeder von uns schon mal gewünscht, ganz alleine durch eine Stadt zu spazieren, ganz ohne all die Ablenkungen, Touristenmassen und der lauten Geräuschkulisse. Mit diesem 360-Video-Erlebnis haben wir unsere Zuschauer eingeladen, Wien von seiner schönsten Seite zu sehen, die atemberaubende Architektur zu betrachten, den klaren blauen Himmel zu genießen und die perfekt gepflegten urbanen Parks neu zu entdecken. Ganz alleine.

Resilienz ist das, was uns als Menschen überleben und wachsen lässt. Wir schaffen das!

Realität erweitert

Als VR Content Creator bin ich begeistert, dass immer mehr Menschen den Wert immersiver Technologien entdecken. Während dieser Pandemie konnte ich tausende Menschen dabei unterstützen, eine kleine Pause von der Realität zu machen und einen Ort zu betreten, an dem sie wählen können, ob sie mit anderen zusammen oder ganz allein sein wollten. Durch VR konnten (virtuelle) Reisen angetreten werden, obwohl die Grenzen geschlossen waren. Nicht zuletzt hat VR auch die Kommunikation zwischen Teams verbessert und ihnen eine Möglichkeit gegeben zusammenzuarbeiten und durch VR gemeinsame Erfahrungen zu machen, die mit einem einfachen Konferenzgespräch nicht möglich gewesen wären.

Als Teil von vrisch hatte ich auch die Möglichkeit auf meiner allerersten VR-Bühne zu stehen und Empty Vienna vorzustellen! Was für eine Ehre und ein Erlebnis zugleich, Teil davon gewesen zu sein! Und so nützlich und inspirierend sich XR in diesen Monaten auch erwiesen hat, es ist erst der Anfang herausragender VR- und AR-Inhalte, die noch kommen werden. Warum? Weil wir endlich das wahre Potenzial von XR erkannt haben!

Von jetzt an wird sich die Art und Weise, wie wir leben, arbeiten und miteinander interagieren, grundlegend verändern - als Gesellschaften und als Individuen. Lasst uns gemeinsam neue Wege einschlagen. Lasst uns finden oder wiederfinden, was wichtig ist, und diesen Moment der obligatorischen Isolation nutzen, um uns auf unsere innere Ruhe zu fokussieren.

Genießt die Ruhe und bleibt gesund!

Konzentriert und motiviert zu bleiben, während man sich in einer sich verändernden Welt voller Ablenkungen befindet, kann wie eine unmögliche Mission erscheinen. Wir bei vrisch sind überzeugt davon, dass Virtual Reality es Menschen leichter machen kann, produktiv und verbunden zu bleiben, indem sie ihnen jene Werkzeuge gibt, die sie brauchen, um ihre Aufmerksamkeit auf den Moment zu richten, der am wichtigsten ist - die Gegenwart. Kontaktieren Sie uns noch heute und lassen Sie uns gemeinsam die richtigen immersiven Werkzeuge für Ihre Bedürfnisse finden. Sie können es schaffen. VR ist für Sie da!